Lüdenscheid 2006

Der Lüdenscheider Firmenlauf ist in diesem Jahr einmal nicht ins Wasser gefallen, bei herrlichem Wetter gingen über 5000 Teilnehmer an den Start. Leider wurde der Lauf durch den tragischen Tod eines Sportlers überschattet.

Aktuelles zum 4. AOK-Firmenlauf

13.06.2006 – Spendenaktion anl. Unglücksfall beim Firmenlauf

AOK Märkischer Kreis – Turbo-Schnecken Lüdenscheid

Das Firmenlauf-Organisationsteam hat sich entschieden, die Familie des während des Laufes verunglückten Ismail Altundal mit einer Spende zu unterstützen. Herr Altundal wurde 38 Jahre alt und hinterlässt eine Frau und einen einjährigen Sohn. Er ist am Samstag in die Türkei überführt worden.

Verschiedene Firmen haben bereits signalisiert, sich ebenfalls mit einer Spende an dieser Aktion zu beteiligen. Die Veranstalter haben daher ein Spendenkonto eingerichtet:

Kontoinhaber:
Brigitte Klein
Verwendungszweck: Todesfall „Ismail Altundal“
Kto. 303016
BLZ 458 500 05
Spk. Lüdenscheid

Für weitere Informationen stehen Brigitte Klein (Tel. 02351/105 102) und Ralf Jurka (02351/105 135) zur Verfügung.

09.06.2006 – Tragisches Ereignis beim 4. AOK-Firmenlauf

Am 08.Juni 2006 hat es während des 4. AOK-Firmenlaufes einen tragischen Unglücksfall gegeben. Herr Ismail Altundal brach während des Laufes zusammen und verstarb aus bislang ungeklärter Ursache noch an der Unfallstelle. Herr Altundal hinterlässt eine Frau und einen einjährigen Sohn. Ihnen und allen Angehörigen gilt unsere Trauer und unser Mitgefühl.

Das Firmenlauf-Organisationsteam hat sich vor diesem Hintergrund entschieden, die für verschiedene soziale Einrichtungen vorgesehen Firmenlauf-Spende in diesem Jahr der Familie des Verstorbenen zukommen zu lassen. Verschiedene Firmen haben bereits signalisiert, sich ebenfalls mit einer Spende an dieser Aktion zu beteiligen. Falls Sie sich anschließen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Weitere Infomationen werden wir aber auch in den nächsten Tagen über die Teamkapitäne vermitteln.